DIE GRUPPE | VILLARS HOLDING

Die Schokolade- und Kaffeefabrik Villars wurde im Jahre 1901 gegründet. Daraus ging im Jahre 1970 die Firma Villars Holding AG hervor. Die Schokoladeproduktion wurde im Jahr 1985 verkauft.

Die Immobilienaktivitäten werden durch Parvico AG, die im Jahr 1967 gegründet wurde, betrieben.

Im Jahr 1973 gründet das Unternehmen Villars Holding die Tochtergesellschaft Pause-Café AG, welche Kaffeeshops in verschiedenen Einkaufszentren unter den Namen Pause-Café und Xpresso-Café betreibt.

Restoshop AG wurde 1987 nach der Änderung der Gesellschaftsform der Verkaufsstellen Villars gegründet. Restoshop betreibt Convenience-Shops, Kioske und Tankstellen mit Shops an strategischen Verkehrslagen und Autobahnen in der Schweiz.

Im Jahr 1992 gründete die Villars Holding zusammen mit der Alimentana-Sista Holding die Alvi-Shop SA. Diese Gesellschaft betrieb insbesondere Verkaufsstellen in Bahnhöfen in der Westschweiz unter den Marken Aperto und Aperto Take Away. Sie wurde am 1. Januar 2017 an die COOP-Gruppe verkauft.

Im Dezember 2012 gründete die Villars Holding die Arte Panis SA, um den gesamten Betrieb der Suard SA in Fribourg zu verwalten, die am 1. Januar 2016 übernommen wurde. Im Jahr 2012 verfügt das Unternehmen über ein Produktionslabor, fünf Verkaufsstellen unter der Marke Suard in bester Lage, vier Teestuben und das Restaurant “Le Centre” in Fribourg.

Aus buchhalterischen Gründen wurden die Vermögenswerte der Arte Panis SA zum 31. Dezember 2018 vollständig auf ihre Tochtergesellschaft, die Boulangerie-Pâtisserie-Confiserie Suard SA, übertragen.

Villars Holding ist heute in drei Sektoren tätig: Einzelhandel, Gastronomie und Immobilien.